Die Macht der Gedanken

Mentaltraining übersteigt die Kraft des natürlichen Denken.

Im alltäglichen Leben nimmt unser Körper und unser Geist unglaublich viele Eindrücke und Einflüsse auf,

welche wir nicht als wichtig ansehen und wahrnehmen.

 

Diese Wahrnehmung ist gehindert durch verkopftes Denken und Handeln.

Der Mensch hat etwa 80% seiner Nervenzellen im Bauchraum liegen und nur etwa 20% im Kopf.

Warum denken wir als Mensch also so viel mit dem Kopf?

 

Natürlich - wir haben es uns antrainiert. Durch Erziehung, von Zuhause, aus der Schule, von Freunden,

im Sport, durch Medien - durch sämtliche Beziehungen.

 

Ab dem Alter von 18 Jahren erhält ein Mensch immer noch etwa 22 negative Suggestionen pro Tag.

"Du bist zu klein, zu schwach, zu dumm, zu alt, zu jung." Das erschreckende: 87% aller Gedanken eines Tages sind negativ!

 

Wenn der Mensch es aber schafft, durch negative Suggesionen negativ über sich, über andere, über die Welt zu denken, dann schafft er es auch, durch positives Gedankentraining wieder postitiv zu denken.

 

Hierzu gehören Selbstvertrauen, Mut, Visionen und Dinge, die man erlernen und trainieren, ausbauen und erweitern kann.

Wir schaffen es beispielsweise beim Einkaufen unser Bauchgefühl entscheiden zu lassen, bei Dingen, die unser Leben verändern, verschönern oder bereichern können, aber nicht?

 

Wie schafft man es selbst, bestimmt und frei zu leben?

Genau - erst einmal erkennen, was das Leben für einen selber bedeutet!

Beschäftigung mit sich selbst, mit Wünschen, Zielen, Visionen.

 

Im Einzeltraining oder in der Gruppe, im Vortrag oder einem Seminar kannst du erlernen,

wieder selbst bestimmt zu denken und zu handeln, so wie du es einmal konntest.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright by Sabrina Hardy